BCAA

Produkte: 7
Sortierung
:
Standard
Myprotein BCAA
500 g
3 Aromen
546
15,49 €
(30,98 € / 1 kg)
BioTech USA BCAA+Glutamine Zero
480 g
3 Aromen
24,99 €
(52,06 € / 1 kg)
Reflex Nutrition BCAA Intra Fusion
Reflex Nutrition BCAA Intra Fusion
Wassermelone 400 g
23,99 €
(59,98 € / 1 kg)
Myprotein BCAA
250 g
2 Aromen
546
12,99 €
(51,96 € / 1 kg)
Reflex Nutrition BCAA
Reflex Nutrition BCAA
200 Kapseln
26
17,99 €
(0,09 € / 1 Kapseln)
IronMaxx BCAAs + Glut.1200
Günstiger Preis
IronMaxx BCAAs + Glut.1200
260 Kapseln
25,19 €
(0,10 € / 1 Kapseln)
Reflex Nutrition BCAA
Reflex Nutrition BCAA
500 Kapseln
26
33,99 €
(0,07 € / 1 Kapseln)

BCAA zur Nahrungsergänzung

BCAA ist eine Abkürzung des englischen Wortes banched‑chain amino acid, was sich auf verzweigtkettige Aminosäuren bezieht. Diese Aminosäuren können vom menschlichen Körper nicht selbst gebildet werden und müssen über die Ernährung oder mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln aufgenommen werden. Drei Aminosäuren fallen in diese Gruppe - Valin, Leucin und Isoleucin.

Wirkungen von BCAAs

Die Muskelfasern bestehen aus Proteinen, und zwar aus Aminosäuren, zu denen auch die verzweigtkettigen gehören. Bei körperlicher Aktivität kann der Körper auch einige Aminosäuren, typischerweise BCAAs, als Energiequelle nutzen. Wenn wir also den Abbau der Muskelfasern verringern wollen, sollten wir über eine Supplementierung dieser Aminosäuren nachdenken. Weitere Wirkungen sind:

  • Unterstützung der Regeneration,
  • Förderung der Muskelproteinsynthese,
  • Verringerung der empfundenen Müdigkeit bei körperlicher Anstrengung.

Wie und wann sollte man BCAAs einnehmen?

Als ideale Quelle für BCAAs gilt heute Molkenprotein (30 g Protein enthalten 8 g BCAAs), das dank des Gehalts an anderen Aminosäuren die Bildung neuer Proteine ermöglicht. Die alleinige Einnahme von BCAAs bringt keine großen Vorteile mit sich. Wird jedoch eine BCAA‑Ergänzung eingenommen:

  • vor dem Training - zum Schutz der Muskelmasse, besonders geeignet während einer Diät,
  • nach dem Training - in Kombination mit einer anderen Aminosäurequelle (z. B. Molkenprotein), um die Muskelproteinsynthese zu maximieren und die Erholung zu fördern,
  • während des Tages - besonders geeignet für Personen, die wenig hochwertiges Protein zu sich nehmen (in der Regel Veganer und Vegetarier).

BCAAs sollten in Kombination mit anderen Proteinen eingenommen werden, was ihr anaboles Potenzial erhöhen kann.

BCAA‑Dosierung

Aus den oben genannten Verwendungsmethoden lässt sich ein individueller BCAA‑Dosierungsplan zusammenstellen. Meistens wird jedoch eine Empfehlung von 5‑10 g BCAAs vor oder während des Trainings gegeben. In jedem Fall sollte eine Dosis 20 g nicht überschreiten.

Ist 2:1:1 oder 4:1:1 BCAA besser?

Wie bereits erwähnt, steht die Abkürzung BCAA für drei Aminosäuren - Leucin, Isoleucin und Valin - und das Verhältnis dieser Aminosäuren wird durch die Bezeichnungen 2:1:1 oder 4:1:1 erfasst (auf dem Markt gibt es auch Varianten mit 8:1:1 oder 10:1:1). Die Aminosäure mit dem größten anabolen Potenzial ist das Leucin, das in den meisten BCAA‑Mischungen vertreten ist. Dennoch ist eine höhere Leucindosis unnötig, da ihre Wirksamkeit eng mit dem Vorhandensein anderer Aminosäuren verbunden ist.

Es hat sich gezeigt, dass die besten Ergebnisse mit dem "klassischen" Verhältnis 2:1:1 erzielt werden, das der Darstellung der Aminosäuren in natürlichen Quellen entspricht.

Welche BCAAs sind zu bevorzugen?

BCAAs gibt es in verschiedenen Formen. Die verbreitetsten Produkte sind in Pulverform, die sich leicht in Wasser oder Saft einrühren lassen. Immer beliebter werden aber auch BCAA‑Getränke oder BCAA‑Kapselndie sofort und bequem eingenommen werden können. Probiere MyproteinReflex Nutrition oder Mammut BCAAs und bringe deine Leistung auf ein neues Niveau!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen