Nahrungsergänzungsmittel für die Leber

Die Leber ist das Hauptzentrum der Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper. Sie ist entscheidend für die Umwandlung von Makro- und Mikronährstoffen und sorgt auch für den Abbau einiger Schad- und Abfallstoffe. Obwohl die Leber über eine beträchtliche Regenerationsfähigkeit verfügt, kann ein erhöhter und längerer Verzehr von Zucker, Fetten, Alkohol oder Drogen zu Leberschäden führen.

Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine für die Leber

Vilgain Omega-3
Vilgain Omega-3 ⁠–⁠ natürliche Form von Triglyceriden, hohe Oxidationsstabilität, 500 mg EPA und DHA in 1 Kapsel, unterstützt Sehkraft, Gehirn und Herz
60 Kapseln
295
9,99 €
(0,17 € / 1 Kapseln)
Vilgain Curcumin
Vilgain Curcumin ⁠–⁠ drei Arten von Curcuminoiden, standardisiert auf 95% Gehalt, unterstützt das Immunsystem, die Leberfunktion und wirkt als starkes Antioxidans
90 Kapseln
12,99 €
(0,14 € / 1 Kapseln)
Vilgain Mariendistel
Vilgain Mariendistel ⁠–⁠ Unterstützt die Leberfunktion, reduziert Entzündungen, lindert Akne, 25x stärker als Pulver
90 Kapseln
8,49 €
(0,09 € / 1 Kapseln)
Reflex Nutrition Krill Öl
Reflex Nutrition Krill Öl
90 Kapseln
11
24,99 €
(0,28 € / 1 Kapseln)

Ein gesunder Lebensstil ist ein Schlüsselfaktor für eine einwandfreie Leberfunktion, die durch die Einnahme geeigneter Nahrungsergänzungsmittel unterstützt werden kann. Nahrungsergänzungsmittelndie eine positive Wirkung auf die Leberfunktion haben:

  • Mariendistelverhindert dank des Wirkstoffs Silymarin die Ablagerung von Kollagen in der Leber und trägt zu einer normalen Leberfunktion bei. Sie wird in der Regel ergänzend zur Behandlung von Lebererkrankungen eingesetzt;
  • Omega-3-Fettsäuren tragen zur Regulierung des Cholesterinspiegels und damit zur Bekämpfung der Fettleber (Steatose) bei. Fisch ist daher ein wesentlicher Bestandteil der so genannten Leberdiät;
  • Curcumin fördert eine normale Leberfunktion und beugt der Entwicklung von Lebererkrankungen vor.
  • Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das dazu beiträgt, freie Radikale zu neutralisieren und auch gegen die Ansammlung von Fett in der Leber wirken kann;
  • Zink ist einer der häufigsten Mineralstoffmängel bei Lebererkrankungen. Zink spielt eine Schlüsselrolle im Nährstoffmetabolismus;

Extrakte aus Artischocke, Löwenzahnwurzel oder Zichorienwurzel scheinen ebenfalls wirksame Nahrungsergänzungsmittel für die Leber zu sein.

Wie entgiftet" man die Leber?

Die Hauptfunktion einer gesunden und voll funktionsfähigen Leber besteht darin, Abfall- und Schadstoffe abzubauen, die dann aus dem Körper ausgeschieden werden. Wenn der Stoffwechsel richtig funktioniert, muss die Leber nicht entgiftet" werden. Leberproblemen kann man vorbeugen, indem man die folgenden Grundsätze beachtet eine gesunde Lebensweiseinsbesondere durch:

Bei einer Schädigung der Funktion oder der Struktur der Leber helfen keine "Heilbehandlungen" und es sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Nahrungsergänzung und Vitamine für die Leber

Die Leber ist das Hauptzentrum metabolischer Prozesse im menschlichen Körper. Sie spielt eine Schlüsselrolle bei der Umwandlung von Makro- und Mikronährstoffen und trägt auch zur Ausscheidung einiger schädlicher und abfallender Substanzen bei. Obwohl die Leber eine beträchtliche Regenerationsfähigkeit besitzt, kann ein erhöhter und langfristiger Verzehr von Zucker, Fetten, Alkohol oder Medikamenten zu Schäden führen.

Eine gesunde Lebensweise ist ein Schlüsselfaktor für eine gute Leberfunktion, die durch die Einnahme geeigneter Nahrungsergänzungsmittel, die sich positiv auf die Leberfunktion auswirken, unterstützt werden kann:

  • Mariendistel verhindert dank des Wirkstoffs Silymarin die Ablagerung von Kollagen in der Leber und trägt zu einer normalen Leberfunktion bei. Sie wird in der Regel ergänzend zur Behandlung von Lebererkrankungen eingesetzt;
  • Omega‑3‑Fettsäuren tragen zur Regulierung des Cholesterinspiegels und damit zur Bekämpfung der Fettleber (Steatose) bei. Fisch ist daher ein wesentlicher Bestandteil der so genannten Leberdiät;
  • Curcumin fördert eine normale Leberfunktion und beugt der Entwicklung von Lebererkrankungen vor.
  • Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das dazu beiträgt, freie Radikale zu neutralisieren und auch gegen die Ansammlung von Fett in der Leber wirken kann;
  • Zink ist einer der häufigsten Mineralstoffmängel bei Lebererkrankungen. Zink spielt eine Schlüsselrolle im Nährstoffmetabolismus;

Extrakte aus Artischocke, Löwenzahnwurzel oder Zichorienwurzel scheinen ebenfalls wirksame Nahrungsergänzungsmittel für die Leber zu sein.

Wie kann man die Leber "entgiften"?

Die Hauptaufgabe einer gesunden und voll funktionsfähigen Leber besteht darin, Abfall- und Schadstoffe abzubauen, die dann aus dem Körper ausgeschieden werden. Wenn der Stoffwechsel richtig funktioniert, lagern sich diese Stoffe nicht in der Leber ab, so dass es nicht notwendig ist, die Leber zu "entgiften". Leberproblemen kann man vorbeugen, indem man sich an die Grundsätze einer gesunden Lebensweise hält, insbesondere durch:

  • eine abwechslungsreiche Ernährung,
  • Einschränkung des Verzehrs von industriell verarbeiteten Lebensmitteln,
  • ausreichend trinken,
  • Einschränkung des Alkoholkonsums und des Rauchens,
  • Begrenzung des übermäßigen Gebrauchs von Medikamenten.

Bei einer Schädigung der Funktion oder der Struktur der Leber helfen keine "Heilbehandlungen", und es sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen